Value Perspektiven: "Unsere Highlights der Berkshire HV 2024", April 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Unsere Highlights der Berkshire HV 2024".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Perspektiven auf die Selbstsicherheit Mr. Markets", März 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Perspektiven auf die Selbstsicherheit Mr. Markets".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Casino-Mentalität", Februar 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Casino-Mentalität".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Südkorea in Japans Fußstapfen?", Januar 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Südkorea in Japans Fußstapfen?".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Jahresbericht 2023 & Anlagestrategie 2024", Dezember 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Jahresbericht 2023 & Anlagestrategie 2024".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Zeitlose Weisheiten", November 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Zeitlose Weisheiten".

Mehr lesen 

Value Perspektiven: "Zinsrealität & charakterstarke Assets", Oktober 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Zinsrealität & charakterstarke Assets".

Mehr lesen

Value Perspektiven

Einladung zu den Value Perspektiven Frühstücken mit Blick auf die globalen Makroentwicklungen, Assetklassen und Länder aus wertorientierter Sicht.

Mehr lesen 

Value Perspektiven: "Warum Value Investoren (manchmal) ein Weltbild benötigen", September 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Warum Value Investoren (manchmal) ein Weltbild benötigen".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Warum wir Microsoft, Visa und L'Oreal aktuell meiden ", August 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Warum wir Microsoft, Visa und L'Oreal aktuell meiden".

Mehr lesen 

Value Perspektiven: "Warum wir Microsoft, Visa und L'Oreal aktuell meiden"

Quelle: Monatsbericht Value Intelligence Fonds AMI & Value Intelligence ESG Fonds AMI, August 2023

I would not be a buyer of Treasuries at 4.2%, nor would I be a buyer of credit spreads at these spread levels… I wouldn’t be surprised to see 10yr Treasury yields at 5.5% or oil at $120-150. Jamie Dimon, JP Morgan

Stagflation bleibt weiterhin unser Basisszenario. Mit Qualitätsaktien abseits des Mainstreams, einer kurzen Duration sowie Cash in harten Währungen und Gold sind wir vergleichsweise robust positioniert. Mr. Market hat in den letzten Monaten die Rückkehr zur „Normalität“ geprobt, d.h. zu niedriger Inflation und robustem Wirtschaftswachstum. Wir hatten dagegen erwartet, dass sich das höhere Zinsniveau schneller auf die Assetpreise und die Realwirtschaft auswirken würde. Dies war nur bedingt der Fall, die Gravitationskräfte wurden von Mr. Market mehrheitlich ignoriert.

Das wird den qualitätsaffinen Value Investor wenig aus der Ruhe bringen. Sind Qualitätsunternehmen mit Preissetzungsmacht nicht bei jeder Wetterlage die beste Wahl? Unsere Antwort darauf fällt differenziert aus. Sollten wir wirklich auf eine Stagflation zusteuern, d.h. höhere Inflation und schwächeres Wirtschaftswachstum, so wäre es theoretisch gut, bekannte Qualitätsunternehmen wie Microsoft, VISA oder L’Oreal im Portfolio zu haben, da sie über Preissetzungsmacht und damit über stabile operative Ergebnisse verfügen. Gleichzeitig darf aber der Einfluss steigender Zinsen nicht ignoriert werden. Der Zins ist – so auch Buffett – der wichtigste Faktor für die Wertermittlung von Assetpreisen. Dies gilt umso mehr für Unternehmen, deren Wertannahmen zu einem hohen Prozentsatz auf dem Wachstum zukünftiger Free-Cash-Flows (FCF) basieren. So liegen z.B. die aktuellen FCF-Renditen der drei genannten Unternehmen bei mageren 3%, ihre erwarteten Wachstumsraten betragen ambitionierte 9-13% p.a.

Im Jahr 2023 also auf Microsoft & Co zu verzichten heißt keineswegs dem Qualitätssegment den Rücken zuzukehren. Preissetzungsmacht bleibt ein Schlüsselkriterium für die Aktienselektion in einem potenziell stagflationären Umfeld. Schutz vor einer zinsbedingten Multiple-Kontraktion bieten aber nur Qualitätsunternehmen, die sehr niedrige Multiples haben und im Idealfall auch in schwierigen Zeiten positiv überraschen können.

--------------------------------------------------------------------

Über VIA

Die Value Intelligence Advisors GmbH (VIA) ist eine unabhängige Vermögensverwaltung mit Sitz in München. Die Gesellschaft verfügt über eine BaFin-Erlaubnis zum Erbringen von Finanzdienstleistungen gemäß § 15 WpIG. Die primäre Dienstleistung der Gesellschaft ist das Fondsadvisory für den „Value Intelligence Fonds AMI“ (ISIN DE000A0YAX80) und seinem streng nachhaltigem Ableger, dem „Value Intelligence ESG Fonds AMI“ (ISIN DE000A2DJT31), zwei vermögensverwaltende, globale Aktienfonds mit ausgeprägtem Fokus auf den Kapitalerhalt. Mit dem „Value Intelligence Gold Company Fonds AMI“ (ISIN DE000A2N65Y2) bietet die Gesellschaft zudem einen Goldminenfonds an, für den Gabelli (USA) als Subadvisor fungiert. Der Anlageprozess VIAs stützt sich auf eine moderne Interpretation des Value-Ansatzes in der Tradition der Columbia Business School, New York. Bei der Auswahl geeigneter Anlagen werden Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Langfristiges Anlageziel der Fonds ist es, attraktive Aktienrenditen mit einem vergleichsweise niedrigen Risiko zu erzielen. Zielkunden der Gesellschaft sind institutionelle Anleger.

Hinweis der KVG

Ampega übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokumentes oder der darin enthaltenen Angaben oder der sich anderweitig im Zusammenhang damit ergibt. Alleinverbindliche Grundlage des Kaufes ist der zurzeit gültige Verkaufsprospekt sowie der entsprechende Jahres- bzw. Halbjahresbericht. Die aktuellen Unterlagen erhalten Sie bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft oder unter www.ampega.de. Die Finanzinstrumente, die Gegenstand dieses Dokuments sind, sind nicht für jeden Anleger passend. Anleger müssen eine eigenständige Anlageentscheidung anhand ihres Risikoprofils, Erfahrungen, Renditeerwartungen etc. treffen und sich gegebenenfalls diesbezüglich beraten lassen. Dieses Dokument stellt keine Anlageberatung dar. Nähere steuerliche Informationen enthält der vollständige Verkaufsprospekt. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist.