Value Perspektiven: "Unsere Highlights der Berkshire HV 2024", April 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Unsere Highlights der Berkshire HV 2024".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Perspektiven auf die Selbstsicherheit Mr. Markets", März 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Perspektiven auf die Selbstsicherheit Mr. Markets".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Casino-Mentalität", Februar 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Casino-Mentalität".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Südkorea in Japans Fußstapfen?", Januar 2024

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Südkorea in Japans Fußstapfen?".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Jahresbericht 2023 & Anlagestrategie 2024", Dezember 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Jahresbericht 2023 & Anlagestrategie 2024".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Zeitlose Weisheiten", November 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Zeitlose Weisheiten".

Mehr lesen 

Value Perspektiven: "Zinsrealität & charakterstarke Assets", Oktober 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Zinsrealität & charakterstarke Assets".

Mehr lesen

Value Perspektiven

Einladung zu den Value Perspektiven Frühstücken mit Blick auf die globalen Makroentwicklungen, Assetklassen und Länder aus wertorientierter Sicht.

Mehr lesen 

Value Perspektiven: "Warum Value Investoren (manchmal) ein Weltbild benötigen", September 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Warum Value Investoren (manchmal) ein Weltbild benötigen".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Warum wir Microsoft, Visa und L'Oreal aktuell meiden ", August 2023

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Warum wir Microsoft, Visa und L'Oreal aktuell meiden".

Mehr lesen 

Value Perspektiven: "Goldilocks vs. Zinsrealität"

Quelle: Monatsbericht Value Intelligence Fonds AMI & Value Intelligence ESG Fonds AMI, Juni 2023

Everyone should be prepared for rates going higher from here…You should be prepared for six or seven percent. The state doesn’t control the five- or ten-year rate. Jamie Dimon, JP Morgan, Mai 2023

Sind wir zu vorsichtig? Tatsache ist, dass sich die Konjunktur insbesondere in den USA bisher unbeeindruckt vom höheren Zinsniveau gezeigt hat. Auch zeigt sich, dass die von den USA in den letzten zwei Jahren verabschiedeten Konjunkturprogramme – u.a. der Inflation Reduction Act – eine beachtliche Dynamik entwickeln, insbesondere im Infrastrukturbereich. Gleichzeitig blieben andere Regionen bisher unter den Erwartungen, z.B. China und Europa. Ausgangspunkt für unsere anhaltende Skepsis ist weniger die konjunkturelle Lage als vielmehr die Zinsentwicklung. Der historisch beispiellose Anstieg der US-Zinsen um rund 500 Basispunkte innerhalb eines Jahres wurde von vielen Marktteilnehmern bisher ignoriert. Viele Assetpreise (z.B. Wohnimmobilien, Private Equity, Aktien) reagieren erst langsam auf die neue Zinsrealität, obwohl einfache Bewertungsmodelle Abschläge von 30% und mehr realistisch erscheinen lassen.

Eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen wäre die, dass die Marktteilnehmer das aktuelle Zinsniveau als temporär betrachten. Diese Schlussfolgerung scheint zunächst plausibel, da der Konsensus eine Rezession erwartet und Rezessionen bisher immer mit Zinssenkungen im Keim erstickt wurden – zumindest in den letzten 15 Jahren seit der Finanzkrise. Die Realität könnte jedoch anders aussehen. Die USA müssen in den nächsten zwei Jahren $16 der insgesamt $32 Billionen an Staatsschulden refinanzieren. Käufer sind aus geopolitischen Gründen mittlerweile Mangelware und die alternative Monetarisierung der Schulden dürfte dem angeschlagenen US-Dollar massiven Schaden zufügen. Der wichtigste Banker der Gegenwart – Jamie Dimon – rechnet deshalb damit, dass die Zinsen sogar noch weiter steigen.

Die These vom „Goldilocks“-Szenario, sprich niedrige Inflation und solides Wirtschaftswachstum, mit der Mr. Market dieser Tage liebäugelt, wird unseres Erachtens früher oder später von der Realität ad absurdum geführt werden. Deshalb bleiben wir auf Distanz zu den großen Indizes und fokussieren uns stattdessen auf Aktienanlagen abseits des Mainstreams, sofern wir dort Qualität zu niedrigen Preisen finden. Unsere sehr guten Ergebnisse in Japan zeigen, dass es sich durchaus lohnen kann, abseits des Rampenlichts zu agieren. Selektive neue Anlagechancen finden wir derzeit auch in Korea sowie im kanadischen Infrastruktur- und Energiedienstleistungsbereich.

--------------------------------------------------------------------

Über VIA

Die Value Intelligence Advisors GmbH (VIA) ist eine unabhängige Vermögensverwaltung mit Sitz in München. Die Gesellschaft verfügt über eine BaFin-Erlaubnis zum Erbringen von Finanzdienstleistungen gemäß § 15 WpIG. Die primäre Dienstleistung der Gesellschaft ist das Fondsadvisory für den „Value Intelligence Fonds AMI“ (ISIN DE000A0YAX80) und seinem streng nachhaltigem Ableger, dem „Value Intelligence ESG Fonds AMI“ (ISIN DE000A2DJT31), zwei vermögensverwaltende, globale Aktienfonds mit ausgeprägtem Fokus auf den Kapitalerhalt. Mit dem „Value Intelligence Gold Company Fonds AMI“ (ISIN DE000A2N65Y2) bietet die Gesellschaft zudem einen Goldminenfonds an, für den Gabelli (USA) als Subadvisor fungiert. Der Anlageprozess VIAs stützt sich auf eine moderne Interpretation des Value-Ansatzes in der Tradition der Columbia Business School, New York. Bei der Auswahl geeigneter Anlagen werden Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Langfristiges Anlageziel der Fonds ist es, attraktive Aktienrenditen mit einem vergleichsweise niedrigen Risiko zu erzielen. Zielkunden der Gesellschaft sind institutionelle Anleger.

Hinweis der KVG

Ampega übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokumentes oder der darin enthaltenen Angaben oder der sich anderweitig im Zusammenhang damit ergibt. Alleinverbindliche Grundlage des Kaufes ist der zurzeit gültige Verkaufsprospekt sowie der entsprechende Jahres- bzw. Halbjahresbericht. Die aktuellen Unterlagen erhalten Sie bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft oder unter www.ampega.de. Die Finanzinstrumente, die Gegenstand dieses Dokuments sind, sind nicht für jeden Anleger passend. Anleger müssen eine eigenständige Anlageentscheidung anhand ihres Risikoprofils, Erfahrungen, Renditeerwartungen etc. treffen und sich gegebenenfalls diesbezüglich beraten lassen. Dieses Dokument stellt keine Anlageberatung dar. Nähere steuerliche Informationen enthält der vollständige Verkaufsprospekt. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist.