Value Perspektiven: "Inflation & Deglobalisierung: Neue Risiken und Chancen", März 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Inflation & Deglobalisierung: Neue Risiken und Chancen".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die globale Aktienanlage", Februar 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die globale Aktienanlage".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Flirting with Trouble", Januar 2022

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Flirting with Trouble".

Mehr lesen

Euro Artikel: „Als würde man Messi auswechseln“, Januar 2022

Der Münchner Vermögensverwalter Stefan Rehder setzt bei seinen Fonds nicht alles auf eine Karte, sondern arbeitet gern mit multiplen Szenarien...

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Wert vs. Preis statt Buy & Hold", Dezember 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Wert vs. Preis statt Buy & Hold".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Buffetts Inflationsthesen", November 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Buffetts Inflationsthesen".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Mietpreisinflation & VIAs Sweet Spot in der Aktienselektion", Oktober 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Mietpreisinflation & VIAs Sweet Spot in der Aktienselektion".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Abschied vom Mainstream", September 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zum Thema: "Abschied vom Mainstream".

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Tipping Point", August 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zu relativen Bewertungsansätzen und dem „Tipping Point" am Aktienmarkt.

Mehr lesen

Value Perspektiven: "Sweet Spot" - Junge Oligopole am Aktienmarkt, Juni 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zu den Themen Preissetzungsmacht, Inflation und Trendextrapolation.

Mehr lesen

Value Perspektiven: Preiserhöhung statt Kapazitätsausweitung, Mai 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zu den Differenzierungsmerkmalen unserer Fonds gegenüber reinen "Quality-Growth" Value-Fonds und der Renaissance aktiven Managements.

Mehr lesen

Value Perspektiven: Preissetzungsmacht & inflationäre Kettenreaktionen, April 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zu den Themen Inflation und den Angebots- und Nachfragedynamiken in konsolidierten Branchen.

Mehr lesen

Value Perspektiven: Inflation - ein anspruchsvoller Wegbegleiter, März 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zu den Themen Inflation und der Zinssensitivität populärer Wachstumsaktien.

Mehr lesen

Value Perspektiven: Der Inflationscocktail wird serviert, Februar 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zu den Themen Inflation und Yield-Curve-Management.

Mehr lesen 

Value Perspektiven: Reflation & die Value vs. Growth Diskussion, Januar 2021

Monatskommentar des Value Intelligence Fonds AMI u.a. zu den Themen Reflation, Value vs. Growth und der steigenden Bedeutung einer qualitativen Differenzierung zwischen Wert und Preis.

Mehr lesen 

„Ein nachhaltiges Unternehmen ist nicht automatisch ein gutes Investment“, Oktober 2020

Stefan Rehder im Interview mit TIAM Fundresearch zur Frage warum ein nachhaltiges Unternehmen nicht automatisch ein gutes Investment ist.

Mehr lesen 

Abweichende Value Perspektiven: Qualität rechtfertigt nicht jeden Preis

Quelle: Factsheet Value Intelligence Fonds AMI & Value Intelligence ESG Fonds AMI, September 2020; Ampega Investment GmbH

“Inflation is the one form of taxation that can be imposed without legislation.” Milton Friedman

Hoffnungen auf einen Impfstoff sowie die Ankündigung der Federal Reserve auch höhere Inflation zuzulassen, beflügelten die Aktienkurse im August. Unsere Goldpositionen stagnierten nach dem starken Anstieg in den Vormonaten. Positiv entwickelten sich dagegen unsere Kommunikationsdienstleister. Auch aufgrund von Zukäufen in diesem Sektor stieg die Aktienquote erneut an und lag zum Monatsende bei 64,7% (Juli: 63,8%).

Qualitätsunternehmen mit hoher Preissetzungsmacht bieten sich im Zeitalter der finanziellen Repression klassischerweise als Lösung an, da sie in der Lage sind, Inflation an ihre Kunden weiterzureichen. Das Problem: Sie gehörten zu den größten Gewinnern des letzten Jahrzehnts, u.a. weil ihr Long-Duration-Charakter – langfristig stabile Cash-Flows – sie zu sehr zinssensitiven Anlagen macht. Der positive Einfluss sinkender Zinsen fiel zudem umso größer aus, je höher die Wachstumserwartungen für ein Unternehmen waren. Wir halten es für wenig ratsam diese Entwicklung zu extrapolieren. Nachdem die Zentralbanken inzwischen erkannt haben dürften, dass negative Zinsen das Ziel der finanziellen Repression konterkarieren, da die „Besteuerung“ durch die Inflation zu offensichtlich wird, scheint der zukünftige Zinsspielraum nach unten begrenzt. Ohne weitere Zinssenkungen können aber die Nettobarwerte zukünftigen Cash-Flows von Qualitätsunternehmen kaum mehr steigen. Statt bei Qualitätsunternehmen auf den Autopiloten zu setzen, hinterfragen wir deshalb mehr denn je deren Bewertungen und versuchen Alternativen zu finden.

Nach 10 Jahren zins- und liquiditätsgetriebener Hausse diskontieren Qualitätsunternehmen somit historisch nahezu perfekte Rahmenbedingungen. Die Sinnhaftigkeit von Buy-and-Hold Strategien im Qualitätssegment wird dadurch stark beeinträchtigt. Gleiches gilt für Indexinvestments, die angesichts der Dominanz von Wachstumstiteln eher den Charakter einer Momentumstrategie haben. Stock-Picking abseits des Mainstreams wird deshalb zunehmend an Bedeutung gewinnen - ein Trend dem auch wir uns nicht entziehen können.

Dieser Anlagestrategie-Kommentar wurde auch auf LinkedIn veröffentlicht. Wer unsere gelegentlichen Anlagestrategie-Kommentare zeitnah verfolgen möchte, dem empfehlen wir, sich mit Stefan Rehder und VIA auf LinkedIn zu vernetzen.